Tag Archives: finanzkrise

Griechenlands „Rettung“, eine Groteske der EU-Politik und Finanzwirtschaft

Es gibt ihn noch, den Qualitätsjournalismus in Deutschland. Im Deutschen Fernsehen leider nur mit Narrenkappe.

Die Anstalt“ ist eine Kabaret-/Satire-Sendung, die nicht nur Themen gut aufbereitet sondern auch noch Transparenz bietet. Da die Sendung ein ganz anderes Bild zeichnet, als man es sonst in der Mainstreampresse gezeichnet bekommt, hat man schnell die Notwendigkeit erkannt, Lesern die Fakten nachlesbar zu liefern, im Faktencheck, hier der der letzten Sendung.

In der März-Sendung wurde sehr viel an Informationen zu Griechenland aufgezeigt, das in krassem Widerspruch zu den Darstellungen von  Juncker, Draghi, Merkel, Schäuble & Co. steht. Und sie ist um Welten näher an der Wahrheit als in Zeit, Bild und den allermeisten deutschen „Leitmedien“ zu lesen, sehen und hören ist. weiterlesen

FED kann vom US-Staat zurückgekauft werden

Die amerikanische Zentralbank gehört verschiedenen Teilhabern, dazu gehören amerikanische Bundesstaaten aber auch Privatbanken. Letztlich ist sie eine private Bank. Gerne wird da von einer „unabhängigen“ Institution gesprochen, doch sie ist nur von der Politik unabhängig. Die handelnden Personen in ihr kommen ausschließlich aus der US-Hochfinanz. Grundsätzlich ist es unglaublich: Eine private Bank druckt/ erzeugt nach eigenen Maßstäben Geld und verleiht es gegen Verzinsung an die US-Regierung und die US-Bürger. Nachdem die FED nach der Finanzkrise 2008 viele der Immobilienpapiere aufgekauft hat, gehören ihr auch nicht unerheblich viele Immobilien.Die FED ist also sehr mächtig geworden und bestimmt über das Land.

Doch es gibt eine Lösung dafür. In dem Vertrag, der bei der Gründung der FED mit dem Kongress geschlossen wurde, ist festgelegt, dass der US-Staat die FED für eine festgelegte Summe von 1 Billion Dollar zurückkaufen kann. Angesichts der 14 Billionen Schulden des US-Staates wäre das ein gutes Geschäft.
Hier gibt es eine Bürgerbewegung zu diesem Thema:
http://coupmedia.org/occupywallstreet/occupy-wall-street-official-demands-2009

Dirk Müller erklärt das Schuldgeldsystem

Dirk Müller („Mr. Dax“) erklärt im ZDF bei Markus Lanz unser Schuldgeldsystem für jeden verständlich (ab Minute 11) und legt auch mal deutlich den Finger in die Wunde, wenn es um das Benennen der Probleme unseres Finanzsystems geht. Das ist meiner Kenntnis nach zum ersten mal so deutlich im öffentliche Fernsehen ausgeprochen worden!
MarkusLanz27.9.2011 bzw. Youtube:

Draghi rettet Banken, nicht Staaten

Es wird, man muss es so sagen, eine Menge Unsinn über die Entscheidung von Mario Draghi, geschrieben (siehe z.B. Spiegel Ticker). Die Europäische Zentralbank (EZB) wird 15 Monate lang Staatsanleihen kaufen. Sehen wir uns die Behauptungen an: weiterlesen

Die Schwarze Null – um Privatisierung zu erzwingen?

Die Mär von der vermeidbaren Staatsverschuldung

Im heutigen Finanzierungssystem muss jedem Euro Geldvermögen auch ein Euro an Schulden gegenüber stehen. Dieser Zusammenhang entsteht aus der Kreditschöpfung der Privatbanken und ist durch das Bilanzrecht verursacht.Volkswirtschaftlich gesehen müssen daher Staat, Unternehmen, Personen und Ausland in dem Maß Schulden tragen, wie es Geldvermögen gibt. Deshalb muss sich der Staat verschulden, wenn es private Netto-Vermögen geben soll. Diese Tatsache wird leider von noch viel zu wenigen verstanden.Die schwarze Null des Staates hat nur eine Chance, wenn man das Ausland anstatt des Staates Verschuldet. Das allein wäre schon zu kritisieren.

Auswege gibt es, sie müssen nur durchgesetzt und umgesetzt werden: Lösungen für Staatsschulden und neue volkswirtschaftliche Finanzierungskonzept

Die schwarze Null, wohin sie wirklich führt

weiterlesen

„Good-Banks“ statt Staatsverschuldung für die Rettung irrwitziger „Finanzprodukte“

Wie Island die Finanzkrise NACHHALTIG gelöst hat

Dieser Beitrag wurde aus dem Zukunftswerkstatts-Wiki übernommen ( menschen-gerechte-gesellschaft.de/wiki )

Island war stark in die Finanzkrise 2008 involviert. Sie haben aber einen eigenen Weg zur Lösung eingeschlagen. Europa und USA haben Risikoanlagen der Privatbanken in „Bad-Banks“ überführt und damit die irrwitzigen Renditen aus nicht nachhaltigen Anlagen faktisch in Staatsschulden übersetzt.

weiterlesen

US-Staatseinnahmen und -ausgaben 1789 bis 1969

Staatsverschuldung in den USA und korrelierende Ereignisse

2010 ist eine Liste des US-Haushalts geleaked, in der die Einnahmen und Ausgaben des Amerikanischen Staates von 1879 bis 2011 (2010, 2011 sind Prognosen) enthalten sind (hier, leider ist der Link inzwischen verwaist).

Was verursachte die Staatsausgaben und was begünstigte die Staatseinnahmen? Was bewirkte die Finanzkrise 2008?

Ich habe diese Datei in einem Diagramm verarbeitet, Ereignisse und Präsidenten zugeordnet (darauf klicken, um es zu vergrößern):

USA Staatsbudget und korellierende Ereignisse

USA Budget 1789 bis 2011 mit Ereignissen (siehe auch: Menschen-gerechte-Gesellschaft.de)

Receits: alle Staatseinnahmen; Outlays: alle Staatsausgaben der USA

weiterlesen