Kontakt & über den Autor

Newsletter bestellen: hier klicken

Newsletter abbestellen: abbestellen

Kontakt:

CU_Mayer(at)Menschen-gerechte-Gesellschaft.de

 

Über den Autor

Christoph Ulrich Mayer ist 1968 in Krumbach geboren, hat als erste Schulische Ausrichtung den Wirtschaftszweig belegt, stieg dann auf den Technikbereich um und studierte. Als Ingenieur der Nachrichtentechnik und Projektleiter arbeitete er bei Firmen wie Siemens und MAN. 2001 wagte er den Schritt, sich als Unternehmensdienstleister und Coach in Augsburg selbstständig zu machen. Aus Mayers Interesse an Persönlichkeitsentwicklung, seinen Ausbildungen u.a zum Systemischen Coach und zum NLP Trainer entstand ein tieferes Verständnis für gesellschaftliche Zusammenhänge. Sein Anliegen ist es, über die Ursachen der vielen heute beobachtbaren Missstände und ihre Ursprünge aufzuklären.

2006 begann er mit einem Buch, in dem ergründet werden sollte, warum wir eine Gesellschaft schaffen, die in vielen Punkten das Gegenteil von dem ist, was die Mehrheit der Menschen will bzw. sagt, dass sie will: Wachsende Ungleichheit statt Solidarität und Gerechtigkeit, unwürdiger Umgang mit Mensch und Tier statt Harmonie und „Nächstenliebe“, mehr Kriege statt Frieden usw.

Im Lauf der Recherchen und Aufarbeitung wuchs der Umfang auf fast 1100 Seiten an, es war klar dass das Thema eingegrenzt werden musste. Da die Analysen ergaben, dass unser Wirtschafts- und Finanzsystem den größten negativen Einfluss auf unser Leben hat, wurde dies das zentrale Thema im Buch „Goodbye Wahnsinn“. Das Buch besteht aus 3 Teilen, der tiefgehenden Ergründung

  • warum wir Missstände vorfinden und wie schwerwiegend sie objektiv sind
  • nach welchen Kriterien kann man entscheiden, was menschengerecht ist und wie muss ein menschengerechtes System beschaffen sein?
  • Welche konkreten Lösungen gibt es und wie können wir das zu einer Gesamtlösung integrieren?

2011 wurde das Buch im Pro Business Verlag veröffentlicht. Seitdem hat Christoph Ulrich Mayer in verschiedenen Expertenforen mitgearbeitet und sein Wissen vertieft. Ein zweijähriges Engagement, um ein progressives Wirtschaftsprogramm bei der Piraten-Partei zu bewirken, war leider nicht von Erfolg gekrönt und musste schließlich aufgegeben werden.

Mit diesem Blog soll nun Wissen mehr in die Breite der Bevölkerung getragen werden – mit einfach verständlichen und wissenschaftlich fundierten Beiträgen sowie aktuellen Meldungen.